A Big Thank You

It’s six months to the day since I started blogging about my challenge. I just wanted to say a big thank you to all those who have followed and supported me on the way. The blog itself has had 885 views from 584 individual visitors in 21 countries. And my final race report was selected and featured on a website too. I never imagined that the blog would be so popular.

The fundraising was a success too. I raised the initial £100 for EPIC KIDZ and £412 for QUIT. Again, a big thank you to all those who donated. Your kindness is massively appreciated by myself and I’m sure by the receiving charities too.

Since completing the race I enjoyed a hard earned 2 week road trip round Italy, which was fantastic. Since then, I’ve had the operation on my hip to repair the FAI Impingement. The operation involves reshaping the head of the femur to fit the hip socket, and the repair of the cartilage. The first part went well, but the second didn’t go so well as a large hole (approx. 2cmx2cm) was discovered in the cartilage, and so requires an implant. The implant is being grown from my own tissue, samples were taken during surgery and the implant is currently growing in a lab in some dark corner of Berlin. Sounds like somet from a dodgy Sci-Fi film. This operation will be in November, and then I’ll be having a scan on the left side to see if that requires surgery now or if that will then be done in a few years. So I’ve got a lot of rehab work to do. I won’t be running competitively almost definitely until 2016.

As for the quitting, that battle goes on. I had a few hiccups along the way but never imagined I could put up with it so long. Unfortunately, I have once again succumbed to the smoke mainly due to my boredom as I’m stuck in my flat almost permanently right now. But I am seeking counselling help via E-Mail and I will also participate in ‘Stoptober’. So I think I will have hit that nail on the head in the very near future.

——-

Eine Großes Dankeschön

Es sind jetzt genau 6 Monate, seit ich diesen Blog angefangen habe. Ich will vielen dank sagen, zu denen, die mir gefolgt und mich unterstützt haben. Der Blog hat 885 Views von 584 Einzelpersonen von 21 unterschiedlichen Ländern gehabt. Mein Rennbericht (die Englische Version) würde auch gezeigt auf einer Webseite.

Die Wohltätigkeitskampagne war auch erfolgreich. Ich habe die ersten €125 für EPIC KIDZ gesammelt, und dann noch €555 für QUIT. Nochmals, ein herzliches Dankeschön von mir an alle, die Geld gespendet haben. Eure Liebenswürdigkeit ist von mir voll geschätzt und ich glaube, auch von der Organisation.

Seit dem Rennen habe ich eine verdient 2 Wochen Road Trip durch Italien genossen, es war fantastisch. Seit dann habe ich die OP an der Hüfte zum reparieren meines CAM Impingements gehabt. Es geht in zwei schritte, zuerst die Umbildung am Oberschenkelknochen und dann wird der Knorpel repariert. Der erste schritt ist ganz gut gelaufen, aber dann die haben ein riesiges loch (2cmx2cm) in den Knorpel gefunden. Das heißt es muss nochmals operiert werden, die müssen praktisch neuen Knorpel implantieren. Der neue Knorpel wird von meinem eigenen Gewebe gezüchtet. Gewebemuster wurde in der OP genommen, und auch viel Blut, und jetzt dieser neue Knorpel wächst irgendwo in einer dunklen ecke in Berlin! Es klingt wie etwas aus einem zwielichtigen Sci-Fi Movie. Die nächste OP is dann im November, gleich danach werden die auch eine MRT an der linken Seite machen, und dann müssen wir entscheiden, ob ich die gleiche OP jetzt auch auf dieser Seite brauche oder erst in ein paar Jahren. Auf alle Fälle muss ich viel Reha mache und kann bis mindestens 2016 keine Wettbewerbe laufen.

Mit dem Rauchen geht die Herausforderung weiter. Ich habe ein paar mal gesündigt, aber ich hätte nie gedacht, dass ich es so gut aushalten kann, wie ich es bis jetzt geschafft habe. Leider, mit meine Langweiligkeit im Moment bin ich auch wieder in Versuchung gekommen. Aber das wird schon wieder. Ich krieg jetzt Beratung per E-Mail und werde am ‘Stoptober’ teilnehmen. ‘Stoptober’ ist eine großes Kampagne in England bei der viele Leute gemeinsam aufhören, und dann Tipps austauschen und sich gegenseitig unterstützen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s